HOME  |  KONTAKT

Ratgeber // Fünf praktische mobile Apps für den Urlaub

Fünf praktische mobile Apps für den Urlaub

Mobile App für den Urlaub

Juli 2015

Bald geht sie wieder los: die Sommer-Reisezeit. Während manche Leute sich bewusst dafür entscheiden, im Urlaub mal eine „digitale Pause“ zu machen und ihre Mobilgeräte zu Hause lassen, nehmen andere gerne ihr Smartphone oder Tablet bewusst mit auf Reisen.

Es gibt für beides gute Gründe. Wer auch im Urlaub vernetzt sein will, sollte sein Mobilgerät auf die Reise vorbereiten und sich praktische Apps (Softwareanwendungen) herunterladen. Welche Apps man haben sollte ...

Doch zuerst ist es ratsam, die Tariffrage zu klären: Dazu informiert man sich am besten bei seinem Telekommunikationsfachhändler oder Netzbetreiber, welche Daten- und Telefonie-Kosten im Zielland anfallen und welche günstigen Pakete es für das jeweilige Land gibt. Wer sich keinen zusätzlichen Auslandstarif fürs Surfen während der Urlaubszeit leisten will, sollte darauf achten, in den „Einstellungen“ des Geräts das Daten-Roaming zu deaktivieren. Dann gibt es nach dem Urlaub keine böse Überraschung bei der nächsten Telefonrechnung. Inzwischen bieten viele Hotels, Cafés oder andere Einrichtungen im Ausland kostenlosen Internetzugang per WLAN an.

Mobile Geräte können gerade an Orten, wo man sich nicht gut auskennt, Orientierung bieten und Informationen liefern. Besonders komfortabel geht das mit mobilen Apps. Manche dieser Anwendungen sind kostenpflichtig, manche kostenlos. Wer ein iPhone hat, lädt Apps aus dem App-Store von Apple. Smartphones oder Tablets, die auf dem Betriebssystem Android laufen, beziehen Apps aus dem Google Play Store.

Diese fünf kleinen Helfer sollten schon vor Reiseantritt auf dem Smartphone oder Tablet installiert werden, weil sie im Urlaub wichtige Dienste leisten:

1) Eine Navigations-App ist hilfreich, um unkompliziert zu Sehenswürdigkeiten zu kommen oder einfach nur das Hotel zu finden. Es ist ratsam, für diese Anwendung einen Datentarif für das Urlaubsland abzuschließen, schließlich kommt das Smartphone hier unterwegs zum Einsatz. Auf manchen Smartphones ist bereits eine Navigation vorinstalliert, auf dem iPhone zum Beispiel die App „Karten“.

„Google Maps“ kennen wahrscheinlich viele schon vom Desktop. Die Google Maps App steht für das iPhone, das iPad, für Android und für Windows Phone zur Verfügung. Auch die Nokia-App „Here“ bringt eine kostenlose Navigation auf Smartphones und Tablets.

2) Wer in einer Wetter-App seinen Urlaubsort eingibt, sieht sofort, ob es ratsam ist, Pullis, Regenschutz oder doch mehr T-Shirts in den Koffer zu legen. Außerdem hilft die Vorhersage bei der Planung von Aktivitäten. Es gibt viele Anbieter von Wetter-Apps. Als Beispiele seien hier die Wetter-App von Yahoo und die App von Wetter.com erwähnt, die beide gratis für Android- sowie iOS-Geräte zur Verfügung stehen.

3) Liegt das Urlaubsziel außerhalb der Euro-Zone, leistet ein Währungsrechner gute Dienste. Apps, die beim Umrechnen helfen, sind beispielsweise der „Währungsrechner“ von Finanzen100 oder „Easy Currency“.

4) Eine Übersetzungs-App erleichtert es, im Restaurant Speisen zu bestellen oder beim Bummeln nach dem Preis oder einer anderen Kleidergröße zu fragen. Hilfreiche Sprachdienste leisten beispielsweise die App „Google Übersetzer“ oder das Wörterbuch des Online-Übersetzungsportals Leo.org.

5) Wenn das Hotel eine Internetverbindung anbietet, kann eine App für Video-Telefonie für kostenlose Anrufe zuhause genutzt werden. Ein bekanntes Beispiel ist Skype. Apple-Nutzer können  auch „Facetime“ für Video-Anrufe nutzen.

Noch ein allgemeiner Tipp: Es ist immer sinnvoll, Bilder, Kontakte und andere Daten auf dem Smartphone oder Tablet regelmäßig zu sichern. Wenn Sie also Ihr mobiles Gerät für die Reise vorbereiten, machen Sie einfach gleich noch ein Backup - nur für den Fall der Fälle. Dann können Sie ganz unbeschwert den Urlaub genießen.

Gute Reise!