HOME  |  KONTAKT

Fotos übertragen

Mai 2019 

So übertragen Sie Fotos vom Smartphone auf den Rechner

Im Lauf der Zeit sammeln sich viele Bilder auf dem Smartphone an. Wir halten schöne Momente fest, machen Selfies oder dokumentieren Ereignisse. Es ist sinnvoll, diese Fotos regelmäßig zu sichern. Dann hat man die Bilder noch Jahre später, selbst wenn das Smartphone gewechselt wird oder wenn es verloren geht. So geht’s!

Sichern bedeutet, dass die Fotodateien entweder auf einem Rechner oder einem Notebook oder in einem Speicherplatz in der Cloud archiviert werden. Bilder zu sichern, ist auch dann nötig, wenn der Speicher des Smartphones voll ist. Dann können die alten Bilder gelöscht und Platz für neue geschaffen werden.
Mehrere Varianten, um Fotos zu sichern

Es gibt mehrere Wege, um Fotos zu übertragen. Hier werden zwei einfache Möglichkeiten vor-gestellt. Über eine Internetverbindung können die Bilder im Cloud-Speicher abgelegt und von dort auf den Rechner geladen werden. Wer aus Datenschutz- oder sonstigen Gründen seine Bilder nicht in der Cloud ablegen will, archiviert sie auf seinem eigenen Rechner, zum Beispiel mit einem USB-Kabel. So geht's:
Fotos über ein Kabel auf den Rechner übertragen
Verbinden Sie das Smartphone mit dem mitgelieferten USB-Kabel mit dem Notebook oder PC. Warten Sie kurz ab und befolgen Sie dann die Anweisungen, die auf dem Smartphone-Bildschirm erscheinen. Abhängig von Ihrem Gerät und dem Betriebssystem kann es sein, dass das Smartphone eine Bestätigung von Ihnen verlangt, dass der verbundene Rechner auf das Smartphone zugreifen darf.
1. Wenn Sie beispielsweise die Aufforderung sehen "Zugriff auf Gerätedaten zulassen", tippen Sie auf "Zulassen".
2. Wählen Sie auf dem Bildschirm des Smartphones die Option "Fotos übertragen". Auf dem Rechner öffnet sich daraufhin ein Fenster.
3. Darüber steuern Sie den Import der Foto-Dateien auf den Rechner.
4. Wenn Sie die Möglichkeit anklicken "Nach dem Import löschen", werden Ihre Fotos anschlie-ßend auf dem Smartphone gelöscht, so dass dort wieder mehr Speicherplatz verfügbar ist.
Wenn Sie ein iPhone mit einem Rechner des Herstellers Apple verbinden, öffnen Sie auf dem Rechner die "Fotos"-Anwendung. In der linken Randspalte erscheint unter "Geräte" der Name Ihres Smartphones.

1. Wählen Sie dieses Gerät aus und setzen Sie oben in der Befehlsleiste den Haken bei "Fotos für dieses Gerät öffnen".
2. In der oberen rechten Ecke haben Sie die Wahl zwischen "Auswahl importieren" oder "Alle neuen Fotos importieren". Wählen Sie aus, welche Fotos auf den Rechner übertragen werden sollen. Darunter gibt es die Möglichkeit "Objekte nach dem Import löschen". Wenn Sie hier einen Haken setzen, werden die Bilder auf dem Smartphone gelöscht, sobald sie auf dem Rechner abgespeichert sind.

Fotos in der Cloud speichern
Bilder, die mit dem Smartphone aufgenommen werden, sind dort in der "Fotos"-Anwendung abgelegt. Wenn Sie ein Smartphone mit dem Betriebssystem Android besitzen, ist es in der Regel mit einem Google-Konto verbunden, für das iPhone benötigen Sie eine Apple-ID. Google bietet die Möglichkeit an, Fotos in der Google-Cloud zu speichern. Bei Apple heißt der Cloud-Speicher "iCloud". Sowohl mit iPhones als auch mit Android-Smartphones können Bilder in der Cloud abgelegt werden.
a) Auf dem iPhone aktivieren Sie dazu in den "Einstellungen" den Dienst "iCloud Drive". Zuerst melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an. Die Apple-ID ist das persönliche Konto für die Verwen-dung von Apple-Diensten. Wenn Sie iCloud aktiviert haben, werden Fotos und Videos in iCloud gespeichert.
b) Auf einem Android-Smartphone ist der Vorgang ähnlich und wird als "Back up" oder "Sync" für Synchronisation bezeichnet. Ist diese Back-up-Funktion für Fotos aktiviert, melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an und folgen den Anweisungen auf dem Bildschirm. Wählen Sie aus, ob die Bilder in Originalgröße oder in verringerter Dateigröße gespeichert werden sollen und tippen auf "Bestätigen". Danach werden die Bilder in die Google-Cloud übertragen.
Hier ist es empfehlenswert darauf zu achten, dass die Übertragung über ein WLAN-Netz und nicht über die mobile Datenverbindung erfolgt, da sonst möglicherweise das Datenvolumen des Vertrags schnell aufgebraucht ist. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie groß das Datenvolumen Ihres Vertrags ist, erkundigen Sie sich in Ihrem lokalen Mobilfunkfachhandel.
Wenn Sie Bilder in der Cloud speichern, haben Sie jederzeit Zugriff darauf, auch von unter-schiedlichen Geräten oder Orten. Denn Sie können sich über einen Internet-Browser in die Cloud einloggen, zum Beispiel unter www.google.com/photos und die Bilder betrachten oder anderen zeigen. Aus der Cloud können Sie die Fotos auch wieder auf einen Rechner herunter-laden.
Sie haben Fragen oder brauchen Unterstützung? Wir helfen Ihnen gern.

.